Als Überzeugungsdenker_in

  • die selbstständige Suche nach soliden Grundlagen -> Eigenverantwortung des Denkens
  • Beharrlichkeit, Mut
  • mathematische und logische Methoden -> Schutz gegen wilde Spekulationen und Fortschritt der Wissenschaft
  • Ent-Täuschung von Irrationalität, diffuser Esoterik und Täuschungen, die Unheil anrichten können
     
  • Scheinsicherheit / eines Korsettes der eigenen Logik
  • Verlust von Flexibilität und Lebendigkeit
  • Dogmenbildung und Bekehrungswünsche (Weltbekehrer)
  • ggf. Absturz in die Unglaubwürdigkeit bei wechselnden Überzeugungen
  • Überzeugungstäter können mit ihrer Weltanschauung schlimmste Untaten rechtfertigen

Platon | Aristoteles | Thomas von Aquin | Francis Bacon | Rene Descartes | Spinoza | I. Kant | Wittgenstein